Manfred M. Riedle Zürich: Niederdorfstr. 18, 8001 Zürich, +41 (44) 252 5423
Zug: Kirchenstr. 13, 6300 Zug, +41 (41) 710 5421
M
M
Psychologie
Psychotherapie
Coaching
Supervision
Weiterbildung
Literatur
Glossar
zur Person
Kontakt
News
Links
Forum
Home
Coaching
  Teamcoaching
 
 
Seitenwahl: << 1 2 3 4 5 >>
 Teamfähigkeit

Fähig sein, in einem Team mitzumachen, bedeutet nicht sich unterordnen zu können, sondern seine spezifischen Aufgabe als Teil des Ganzen wahrzunehmen und sich einzuordnen. Dies zeigt sich u.a. durch ein sich kreatives Einbringen, ein Ansprechen von Konflikten, ein Annehmen können von Kritik und anderen Meinungen (Toleranzfähigkeit), sowie ein Zuhören können. Soziale Kompetenz ist die Grundlage für Teamfähigkeit. Die Identifikationsfähigkeit sowohl auf die Teilaufgabe bezogen, als auch auf das Gesamtprojekt, wirkt motivierend.

Auch die Teamführung bringt ihre Kompetenz in der Führung und Leitung in Form einer modernen Moderation zum Ausdruck. Jeder versteht den Unterschied zwischen Worten der Macht und jenen der Führung. Die Führung versteht alle Fäden zusammenzubringen und Entscheidunggrundlagen zu erarbeiten. Die Transparenz, Offenheit und die Fähigkeit zu Wertschätzungen schafft eine Atmosphäre von Miteinander, von einem "Wir-Gefühl" - von unserem Team.
 Teambildung

Voraussetzung für eine optimale Teambildung ist das klare Projektziel mit eindeutigen Aufgabenstellungen. Die personelle Besetzung zur Lösung der Teilaufgaben erfolgt aufgrund Persönlichkeit und fachlicher Kompetenz. Auf Privilegien und Sonderstatuten wird zugunsten von Menschlichkeit verzichtet um den psychologischen Kräften von persönlicher Macht, Konkurrenz und Neid keinen Nährboden zu bieten. Jeder anerkennt die Arbeit des anderen und bringt seinen persönlichen Einsatz aufgrund seiner Qualifikation und seiner Ressourcen und erhält dafür direkte und in direkte Wertschätzung.
Durch transparente und offene Kommunikation wird Vertrauen geschaffen. Durch gemeinsame Unternehmungen, Gemeinschaftsspiele und persönlicher Austausch wächst das Team zu einer "Projekt-Familie". Jeder stellt ein wesentlicher Teil des Ganzen dar, selbst auch die Teamführung in ihrer individuellen Kompetenz (vgl. Team Alinghi, das sehr erfolgreich den Americas Cup 2003 gewonnen hat). All dies ist für die individuelle Motivation, den persönlichen Einsatz und damit für den Gesamterfolg äusserst notwendig. Russell Coutts, Skipper der Alinghi fasst dies wie folgt zusammen: "That only ego at work, was that of the team!"

 Teamarbeit

Teamarbeit hat viel mit Vertrauen zu tun. Vertrauen in die Kollegen und Kolleginnen und deren persönlichen Denkmustern und Lebensstilen. Das Team ist mehr als nur die Summe aller Teammitglieder. Dies zeigt sich unter den Prämissen einer erfolgreichen Teamarbeit von "Füreinander " und "Miteinander"
Informations-Transparenz und klar strukturierte Zielsetzungen sind wesentliche Voraussetzungen für eine gelungene Teamarbeit. Führung wandelt sich zur Moderation mit Team orientierter Organisationsfähigkeit. Mitarbeit zeichnet sich durch persönlichen Einsatz Engagement aus. Neben der persönlichen Teamfähigkeit jeden Mitarbeiters, bzw. jeder Mitarbeiterin sind auch Motivation für den Teamgeist notwendig. Entsprechende Weiterbildungen in Persönlichkeitsschulung scheinen unerlässlich.
  
zurückblättern zum Anfang vorwärtsblättern