Manfred M. Riedle Zürich: Niederdorfstr. 18, 8001 Zürich, +41 (44) 252 5423
Zug: Kirchenstr. 13, 6300 Zug, +41 (41) 710 5421
M
M
Psychologie
Psychotherapie
Coaching
Supervision
Weiterbildung
Literatur
Glossar
zur Person
Kontakt
News
Links
Forum
Home
News
 
aktualisiert: 19.02.2005 
   Hinweise

Das Diskussions- und Informations-Forum ist nun aufgeschaltet. Die Idee des Forums ist, das Internet für psychologische und psychotherapeutische Fragen und Antworten nutzbar zu machen. Daraus kann auch eine Art Onlne-Selbsthilfegruppe zu speziellen Themen sich entwickeln. Ich und meine Kolleginnen, Kollegen und werden kompetent die Moderation führen.

Ausführlichere News erfolgen nun ergänzend ebenfalls im Forum.

Feedbacks zum Forum sind sehr erwünscht: --->                                                

  Literatur, Seminare

Folgende Literatur kann ich empfehlen:

"Frag den Buddha und geh den Weg des Herzens" von Jack Kornfield ist ein wunderbares Buch um ein aktives, bewusstes Leben zu führen. Es ist eine wunderbare Anleitung zur praktischen Spiritualität auf dem Hintergrund des Buddhismuses.

In "Mit Kindern wachsen" zeigt uns Myla & Jon Kabat-Zinn wie wir die Praxis der Achtsamkeit in der Familie leben können. Eine Empfehlung nicht nur für Familien mit Kindern, sondern für alle, die auch über die eigene Kindheit reflektieren wollen.

"Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest" von Eva-Maria Zurhorst darf man zunächst nicht zu wörtlich nehmen. Es ist ein wichtiges Buch für das Erkennen von Projektionen und Lebensscripts innerhalb von Partnerschaften. Durch konkrete Beispiele wird auch gezeigt, welche Rolle unsere Unkenntnis von uns selber spielt.

"Warum das Leben kostbar ist", zeigt Elisabeth Kübler Ross im gleichnamigen Buch. Es ist das Resumé ihrer Arbeit, die Erkenntnisse fürs Leben aus der Arbeit mit Sterbenden.

  Gedanken des Monats

Die Sehnsucht nach Glück ist ein Aspekt der Suche nach Ganzheit. Verschmelzen wir nicht in äusseren Beziehungen und Erfahrungen, verlieren uns nicht in Leidenschaften, sondern erkennen all die Erlebnisse in der äusseren Welt als ein Spiegelerlebnis unseres Innern. Dann können wir verstehen lernen, was es heisst mit unserem Herzen sich zu einen und zu lieben. Glücklichsein wird dadurch durch Mitgefühl, Klarheit und Friedfertigkeit gekennzeichnet sein und das Leben erscheint nicht weniger intensiv und leidenschaftlich in dem Sinne, sich jeden Moment ganz einzulassen und sich dem Leben mit Glück und Leid voll hinzugeben. (02.2005)

- Sammlung dieser Gedanken siehe unter Psychologie Seite 2. und neu im Forum -

  zum Anfang